Kunst der Fuge
Das Duo Johann Sonnleitner/ Stefan Müller hat die Kunst der Fuge von Johann Sebastian Bach auf zwei Clavichorden aufgenommen. Dieses leise Instrument ermöglicht ein dynamisches, ausdrucksvolles Spiel; auch Bebungen sind möglich. Die Verteilung der vier Stimmen auf zwei Instrumente erlaubt ein transparentes, polyphones Spiel, bei dem auch dialogische Momente zur Geltung kommen. Bei der Aufnahme wurde versucht, einen gesanglichen, emotionalen Zugang zur komplexen Polyphonie zu finden. Als Besonderheit sind auf der CD zwei Fassungen des unvollendet gebliebenen Contrapunctus 14 zu finden: einmal die Originalfassung (Torso), das zweite Mal mit der Ergänzung von Erich Bergel.

Als Instrumente wurden Nachbauten eines Clavichordes von Johann Heinrich Silbermann aus dem Jahr 1775 verwendet. Betreuung / Instrumente: Mischa Scheer: www.vogel-scheer.de

www.contrapunctus.ch


Downloaden